Der große Minikredit Vergleich: Test und Erfahrungen!

VEXCASH Minikredit
Der große Minikredit Vergleich: Test und Erfahrungen! 1
Kreditsumme

100€ – 3.000€

Besonderheiten
  • ab 3,27 % geb. Sollzins
  • Direkte Auszahlung möglich
  • Individuelle Leistungen
Unsere Bewertung
4.5/5

Wer sich für einen sogenannten Minikredit interessiert, der wird relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass es hier doch ein paar Anbieter gibt, die zwar im Prinzip dasselbe Produkt zur Verfügung stellen, jedoch bei den Konditionen andere Vorstellungen haben. Das heißt, obwohl es sich um ein– und dasselbe Produkt handelt, können hier extreme Unterschiede möglich sein, die natürlich in erster Linie das Gebührenmodell betreffen.

Um einen Überblick zu bekommen, welche Anbieter in die Kategorie „empfehlenswert“ fallen oder von denen man besser die Finger lassen sollte, ist es ratsam, einen Vergleich anzustellen.

Was ist ein Minikredit?

Bei einem Minikredit handelt es sich um ein von der Bank kurzfristig zur Verfügung gestelltes Darlehen. Zu beachten ist, dass der sogenannte Kleinkredit auch innerhalb einer recht kurzen Zeit, verglichen mit klassischen Kreditfinanzierungen, getilgt werden muss. In der Regel liegt die Summe bei einem Minikredit zwischen 100 Euro und 3.000 Euro. Das heißt, in erster Linie werden Minikredite dazu genutzt, um finanzielle Engpässe zu überwinden. Natürlich könnte man jetzt behaupten, dafür wurde der Dispositionskredit geschaffen. Doch es gibt sehr wohl einen wesentlichen Unterschied zwischen dem Dispo– und dem Minikredit: Die Konditionen sind bei einem Minikredit wesentlich attraktiver – bei einem Dispokredit sind oft extrem hohe Zinsen zu bezahlen.

Wie funktioniert ein Minikredit?

In der Regel gibt es bei einem Minikredit keinerlei vertragliche Vorgaben, für welche Anschaffungen der in Anspruch genommene Kredit tatsächlich verwendet werden muss. Aufgrund der Tatsache, dass es also keine Zweckbindung gibt, somit ein freier Verwendungszweck gegeben ist, kann der Kreditnehmer selbständig entscheiden, wofür er das Geld nutzen möchte.

Die Grundidee, die mit dem Minikredit verfolgt wird, ist: Es geht immer um die Überbrückung eines finanziellen Engpasses – das heißt, wer etwa nicht in der Lage ist, mit dem vorhandenen Geld die Miete zu bezahlen, die Handyrechnung zu begleichen oder den Kredit zu bedienen, jedoch nicht will, dass das Konto überzogen wird, kann mit dem Minikredit die Zeit überbrücken. Der Minikredit ist übrigens nicht dazu gedacht, sich einen neuen Computer oder Fernseher zu kaufen.

Fakt ist: Das Leben ist hin und wieder einfach unberechenbar – unerwartete Ereignisse wie nicht vorhersehbare Wendungen sorgen am Ende oftmals für finanzielle Schwierigkeiten. Das heißt, man braucht Unterstützung, um nicht noch tiefer in den finanziellen Schlamassel zu rutschen. Hier kommt dann der Minikredit ins Spiel.

Die besten Minikredit Anbieter im Vergleich

Aufgrund der Tatsache, dass es viele Anbieter von Kleinkrediten gibt, sollte man sich im Vorfeld einen Überblick verschaffen. Das heißt, es geht in erster Linie um einen Anbieter- bzw.  Produktvergleich, sodass man in Erfahrung bringt, welche Bank das attraktivste Produkt zur Verfügung stellt. Die nachfolgenden Anbieter sollten im Zuge eines Vergleichs unbedingt Berücksichtigung finden.

Platz 1: VEXCASH

Der Mindestkreditbetrag liegt hier bei 100 Euro. Die maximal zur Verfügung stehende Kreditsumme beläuft sich auf 3.000 Euro. Die Mindestlaufzeit liegt bei 30 Tagen, die maximale Kreditlaufzeit beträgt 90 Tage. Der Zinssatz ist vom Kreditbetrag abhängig. Bei 300 Euro und einer Laufzeit von 30 Tagen liegt der Zinssatz bei 3,27 Prozent – das heißt, es kommt zu einer Gesamtbelastung von 303,27 Euro. Bei 500 Euro steigt der Zinssatz auf 5,45 Prozent. Bei derselben Laufzeit entsteht somit eine Gesamtbelastung von 505,45 Euro.

VEXCASH Minikredit
Der große Minikredit Vergleich: Test und Erfahrungen! 1
Kreditsumme

100€ – 3.000€

Besonderheiten
  • Zinssatz ab 3,27 %
  • Direkte Auszahlung möglich
  • Individuelle Leistungen
Unsere Bewertung
4.5/5

Platz 2: Cashper

Der Mindestkreditbetrag liegt hier bei 100 Euro. Die maximal zur Verfügung stehende Kreditsumme beläuft sich auf 1.500 Euro. Die Mindestlaufzeit liegt bei 15 Tagen, die maximale Kreditlaufzeit beträgt 60 Tage. Zudem ist eine Tilgung auch nach 30 Tagen möglich. Der Zinssatz beläuft sich auf 7,95 Prozent.

Cashper Minikredit
Kreditsumme

100€ – 1.500€

Besonderheiten
  • Zinssatz ab 7,95 %
  • Direkte Auszahlung möglich
  • Auch bei Schufa möglich
Unsere Bewertung
4/5

Platz 3: Cashpresso

Der Mindestkreditbetrag liegt hier bei 20 Euro. Die maximal zur Verfügung stehende Kreditsumme beläuft sich auf 1.500 Euro. Für die ersten 60 Tage werden keine Zinsen in Rechnung gestellt. Ab dem 60. Tag verlangt Cashpresso einen Sollzinssatz von 13,99 Prozent.

Cashpresso Minikredit
Der große Minikredit Vergleich: Test und Erfahrungen! 4
Kreditsumme

20€ – 1.500€

Besonderheiten
  • Zinssatz ab 13,99 %
  • Direkte Auszahlung möglich
Unsere Bewertung
4.5/5

Platz 4: Novumbank

Der Mindestkreditbetrag liegt hier bei 500 Euro. Die maximal zur Verfügung stehende Kreditsumme beläuft sich auf 1.500 Euro. Die maximale Kreditlaufzeit liegt bei 61 Tagen. Der effektive Jahreszinssatz liegt bei 7,95 Prozent.

Novumbank Minikredit
Kreditsumme

500€ – 1.500€

Besonderheiten
  • Zinssatz ab 7,95 %
  • Direkte Auszahlung möglich
Unsere Bewertung
3.5/5

Platz 5: Ferratum Money

Der Mindestkreditbetrag liegt hier bei 50 Euro. Die maximal zur Verfügung stehende Kreditsumme beläuft sich für Neukunden auf 1.000 Euro. Für die Bestandskunden gibt es eine maximale Kreditsumme in der Höhe von 2.000 Euro. Die Kreditlaufzeit liegt entweder bei 15, 30 oder 62 Tagen. Der effektive Jahreszinssatz liegt bei 10,36 Prozent.

Ferratum Money Minikredit
Kreditsumme

50€ – 2.000€

Besonderheiten
  • Zinssatz ab 5,32 %
  • Direkte Auszahlung möglich
Unsere Bewertung
3/5

Unser Testsieger: Der beste Minikredit Anbieter im Test

Auch wenn alle fünf der erwähnten Anbieter auf ihre Art und Weise überzeugen konnte, so war es VEXCASH am Ende möglich, den Vergleich für sich zu entscheiden.

Möchte man einen Kredit beantragen, und sei die Kreditsumme noch so gering, so mag der Antrag nur in Verbindung mit zahlreichen bürokratischen Formalitäten zu stellen sein. Das heißt, man muss hier durchaus ein gewisses Zeitfenster einplanen. Anders hingegen, wenn man sich für VEXCASH entscheidet. Hier gibt es keinen komplizierten Weg, keine bürokratischen Hürden sowie auch keine Herausforderungen, die nicht zu meistern sind.

Auf der Seite von VEXCASH findet sich das Online-Formular, sodass der Kleinkredit schnell und auch einfach von den eigenen vier Wänden aus beantragt werden kann. Zudem kann die Verifizierung auch per VideoIdent-Verfahren erfolgen. Man muss somit also nicht einmal mehr das Wohnzimmer verlassen, wenn es darum geht, über VEXCASH einen Kleinkredit in Anspruch nehmen zu wollen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Es gibt keine Gebühren bei einer vorzeitigen Tilgung, es entstehen keine Vorkosten, VEXCASH punktet mit niedrigen Zinsen und bietet eine individuell wählbare Laufzeit an.

Damit die Kunden der VEXCASH einen optimalen Service präsentiert bekommen, gibt es die Möglichkeit der Sofort- wie Expressfinanzierung. Zudem gibt es die Möglichkeit, unterschiedliche Summen in Anspruch nehmen zu können. So gibt es Kleinkredite mit einem Volumen von 100 Euro, 500 Euro oder 1.000 Euro. Die maximale Summe beläuft sich auf 3.000 Euro. Besonders kundenorientiert wird auch im Bereich der Kreditlaufzeiten gearbeitet. Das heißt, man kann die aufgenommene Summe innerhalb von 30 Tagen tilgen – das verbessert sodann auch gleich die Bonität. Denn schlussendlich sind es oft nicht vorhersehbare Ereignisse, die letztlich dazu führen, dass man eine kurzfristige Finanzspritze benötigt.

Möchte man einen Kleinkredit beantragen, so geht es auch darum in Erfahrung zu bringen, welche Voraussetzungen von Seiten der Bank erwartet werden. In erster Linie muss man, wie auch bei jedem anderen Kredit auch, voll geschäftsfähig sein. Das Mindestalter beläuft sich auf 18 Jahre. Der Wohnsitz muss zudem in Deutschland sein. Des Weiteren benötigt der Kreditantragsteller ein deutsches Bankkonto. Eine weitere Grundvoraussetzung sind regelmäßige Zahlungseingänge – es benötigt also einen festen Arbeitsplatz, um einen Kredit in Anspruch nehmen zu können. Der Mindestgeldeingang muss 500 Euro betragen. Die regelmäßigen Zahlungseingänge müssen mitunter mit Gehaltsnachweisen der letzten drei Monate belegt werden. Zudem ist eine „mittlere Bonität“ zu erreichen.

Vorteile

  • Die Mindestkreditsumme beläuft sich auf gerade einmal 100 Euro
  • Die maximale Kreditsumme liegt bei 3.000 Euro
  • Für Bestandskunden gibt es die Möglichkeit, die Überweisung innerhalb von 28 Sekunden auf dem Konto zu haben
  • Die Kreditlaufzeit liegt zwischen 30 Tagen und 90 Tagen
  • Es entstehen keinerlei Vorkosten
  • Die Gebühren sind transparent

Nachteile

  • Entscheidet man sich für eine Expressauszahlung so ist eine Gebühr von 39 Euro zu entrichten
Jetzt zum VEXCASH Minikredit

Minikredit: Erfahrungsberichte von Nutzern

Erfahrungen, die im Internet zu finden sind, helfen sehr wohl weiter. Vor allem auch dann, wenn man unsicher ist, für welches Angebot man sich letztlich entscheiden soll. Wer etwa nach Erfahrungsberichten sucht, die sich rund um das Thema Minikredit handeln, wird relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass hier ein doch recht positives Bild entsteht.

„Ich habe immer geglaubt, dass es nur Kredite für Autokäufe oder den Hausbau oder Immobilienkauf gibt. Ein Freund hat mir dann von den Minikrediten erzählt. Somit war klar, dass ich demnächst meinen Traum, eine Europareise, verwirklichen kann. Denn man braucht hier nicht so viel Geld, sondern nur eine kleine Finanzspritze, um in weiterer Folge die schönsten Destinationen Europas bereisen zu können.“

Marie-Sophie, 24 Jahre.

„Als alleinerziehende Mutter mag es manchmal ganz schön schwierig sein, mit dem Einkommen die ganzen Rechnungen zu bezahlen. Nachdem dann die Waschmaschine kaputt gegangen ist, musste ich einen Kredit aufnehmen. Im Zuge meiner Recherche bin ich dann auf die Möglichkeit des Minikredits gestoßen. Das hat mir sehr geholfen.“

Bernadette, 35 Jahre.

„Natürlich rutscht man hin und wieder einmal ins Minus. Doch irgendwann habe ich festgestellt, dass ich gar nicht mehr in den Bereich der schwarzen Zahlen komme, weil der Überziehungszinssatz so hoch war. Ich habe mit dem Kleinkredit dann mein Konto gedeckt und mich sozusagen finanziell wieder auf gesunde Beine gebracht.“

Nadja, 33 Jahre.

„Minikredite sind eine ideale Möglichkeit, um unvorhergesehene Rechnungen bezahlen zu können, die einem in ein finanzielles Ungleichgewicht bringen können. Da es zahlreiche Anbieter gibt, die Minikredite zur Verfügung stellen, ist es aber ratsam, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen, um das für sich beste Angebot zu finden.“

Dorian, 34 Jahre.

Voraussetzungen und Bedingungen zusammengefasst

Möchte man einen Kleinkredit aufnehmen, so sind natürlich ein paar Voraussetzungen zu erfüllen, die von Seiten der Bank vorgegeben werden. Zu beachten ist, dass es hier unterschiedliche Vorgaben geben kann – das bedeutet, es mag zwar ein paar Grundvoraussetzungen geben, letztlich aber auch bankhausspezifische Eigenheiten, die im Vorfeld berücksichtigt werden sollten. Üblicherweise muss man für die Beantragung des Minikredits das 18. Lebensjahr erreicht haben, ein regelmäßiges Einkommen erzielen und darf keinen negativen SCHUFA-Eintrag haben. Sind diese Voraussetzungen gegeben, spricht in der Regel nichts gegen die Vergabe des Minikredits.

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Kein negativer SCHUFA-Eintrag
  • Regelmäßiges Einkommen

Online Anträge sind schnell und einfach zu beantragen

Ein Kleinkredit kann heutzutage auch schon online beantragt werden. Das heißt, man muss nicht einmal mehr die eigenen vier Wände verlassen – selbst eine Kreditantragstellung am Wochenende, so beispielsweise am Sonntag, ist möglich.

Welche Unterlagen sind einzureichen?

Für einen Kleinkredit müssen letztlich nur ein gültiger Lichtbildausweis und ein Einkommensnachweis vorgelegt werden. Um jedoch etwaige Verzögerungen ausschließen zu können, die dadurch entstehen, weil nicht alle erforderlichen Unterlagen übermittelt wurden, sollte im Vorfeld auf der Internetseite der Bank überprüft werden, ob weitere Unterlagen erforderlich sind.

Wie schnell erfolgt die Auszahlung?

Beantragt man einen Minikredit, so geht es nicht um ein größeres in der Zukunft liegendes Projekt, sondern um eine Art der finanziellen Soforthilfe. Daher ist es für den Antragsteller wesentlich, wann von Seiten der Bank die Auszahlung erfolgt.

Ist eine Sofortauszahlung bei Kleinkrediten möglich?

Eine Sofortauszahlung ist – natürlich abhängig vom Anbieter – möglich. Das heißt, das Geld steht sofort, nachdem der Kreditantrag bewilligt wurde, zur Verfügung.

Wann ist das Geld auf dem Konto?

Es gibt sogenannte Expressüberweisungen. Das heißt, das Geld ist innerhalb 60 Minuten am Konto. Einige Anbieter werben sogar damit, dass das Geld nach wenigen Sekunden zur Verfügung steht. Zu beachten ist aber, dass Expressüberweisungen kostenpflichtig sind.

Zinsen und Gebühren

Jeder Kredit verursacht Kosten und Gebühren – natürlich auch der Kleinkredit. Aufgrund der Tatsache, dass die Summe wie die Laufzeit relativ gering bzw. kurz sind, halten sich die Kosten in Grenzen. Jedoch ist zu beachten, dass die Zinssätze für Minikredite weitaus höher als für klassische Finanzierungen sind. Zudem besteht auch die „Gefahr“ von entstehenden Zusatzkosten. So etwa, wenn man sich für eine Sofort- bzw. Expressüberweisung entscheidet.

Um keine bösen Überraschungen erleben zu müssen, ist es daher ratsam, im Vorfeld einen Blick auf das Gebührenmodell des jeweiligen Anbieters zu werfen.

Minikredite unter 1000€

Ein Minikredit unter 1.000 Euro wird von einigen Banken angeboten. Hier handelt es sich um eine Finanzierung, die etwa dazu genutzt werden kann, um unerwartete Rechnungen, so etwa für die Autoreparatur, bezahlen zu können.

Minikredite über 1000€

Aufgrund der Tatsache, dass Minikredite in der Regel eine Maximalkreditsumme von 3.000 Euro aufweisen, mag es kein Problem sein, einen entsprechenden Kredit von über 1.000 Euro zu bekommen. Wichtig ist nur, dass man im Vorfeld klärt, wie hoch die jeweiligen Mindest- bzw. Maximalkreditsummen sind.

Kleinkredite für Selbstständige

Nicht jede Bank bietet Klein- bzw. Minikredite für Selbständige an. Ist man selbständig tätig, hat also kein festes bzw. regelmäßiges Einkommen, so muss im Vorfeld Kontakt mit der Bank aufgenommen werden, ob ein derartiges Angebot überhaupt zur Verfügung gestellt wird.

Kleinkredite für Schüler, Studenten und Azubis

Wer ein regelmäßiges Einkommen bezieht und das Mindestalter von 18 Jahren erreicht hat, kann einen Kleinkredit beantragen. Dabei spielt es in der Regel keine wesentliche Rolle, ob man Schüler, Student oder Azubi ist.

Kleinkredite für Arbeitslose mit Hartz 4

Nur die wenigsten Banken gewähren Kreditanträge von Personen, die Hartz 4-Empfänger sind. Um in Erfahrung zu bringen, ob es ein derartiges Angebot gibt, sollte im Vorfeld Kontakt mit der Bank aufgenommen werden.

Gibt es Minikredite ohne Schufaprüfung?

In der Regel gibt es keinen Kleinkredit ohne SCHUFA-Prüfung. Die Angebote der Banken, die Kredite ohne SCHUFA-Prüfung anbieten, sollten mit besonderer Sorgfalt überprüft werden.

Was man beim Geld leihen wissen sollte

In erster Linie geht es darum, es gar nicht erst zu finanziellen Schwierigkeiten kommen zu lassen. Ob es die defekte Waschmaschine, das reparaturbedürftige Auto oder auch eine unerwartete Nachzahlung des Stromanbieters ist – unvorhergesehene Ausgaben sind immer möglich. Daher mag es ratsam sein, sich finanzielle Reserven anzulegen. Natürlich mag ein Minikredit eine angenehme wie auch leicht zu bekommende Möglichkeit sein, wenn es darum geht, nicht geplante Ausgaben zu decken. Jedoch sollte man immer darauf achten, eine gute Bonität zu haben und auch über ein entsprechendes finanzielles Polster zu verfügen, um auf unvorhergesehene finanzielle Ereignisse reagieren zu können. Minikredite sollten keinesfalls zur Normalität werden.

Unterschied zum Kurzzeitkredit

Bei einem Kurzzeitkredit geht es in erster Linie um die Laufzeit. Das heißt, derartige Kredite müssen oft schon nach maximal 30 Tagen getilgt werden. Bei einem Minikredit spielt die Laufzeit auch eine wesentliche Rolle, jedoch aber auch die tatsächliche Kreditsumme.

Unterschied zum Ratenkredit

Bei einem klassischen Ratenkredit geht es in der Regel um Summen zwischen 2.000 Euro und 10.000 Euro, mitunter sogar um höhere Beträge, wenn damit größere finanzielle Projekte verwirklicht werden möchten. Das heißt, hier gibt es nicht nur eine wesentlich größere Kreditsumme, sondern auch eine doch deutlich längere Kreditlaufzeit von oft mehreren Jahren.

Fazit zu Minikrediten: Unsere Empfehlung!

Der Vergleich zeigt, dass es doch einige Anbieter gibt, die Minikredite zur Verfügung stellen – und das zu ganz attraktiven Konditionen. Wer auf der Suche nach einem Minikredit ist, der sollte sich unbedingt das Angebot von VEXCASH ansehen. Jedoch sind die eigenen Vorstellungen zu berücksichtigen. Das heißt, man sollte sich von Anfang an klar sein, was einem persönlich wichtig ist – und anhand dieser getroffenen Erkenntnisse eine Entscheidung treffen, welcher Anbieter hier das beste Angebot präsentiert.

Jetzt den VEXCASH Minikredit Beantragen!

Geschrieben von Finanzenonline.org

Wer sich mit dem Thema Finanzen befasst, der wird relativ schnell bemerken, dass es hier unglaublich viele Unterkategorien gibt. So gibt es klassische Sparprodukte, den Aktienmarkt, Kryptowährungen und auch Entscheidungen von Staaten, die einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf bestimmte Entwicklungen haben – so etwa, wenn man sich mit Rohstoffen oder auch Devisen befasst. Um hier nicht den kompletten Überblick zu verlieren, sollte man sich das Vergleichsportal Finanzenonline.org merken. Denn hier gibt es nicht nur zahlreiche Testberichte über bestimmte Plattformen, sondern unter anderem auch die neuesten Informationen zu ausgewählten Themen.

Finanzenonline.org ist also der Ratgeber, wenn es darum geht, einen Überblick zu bekommen. Sucht man nach Testberichten über bestimmte Anbieter oder möchte die neuesten Informationen zu einem gewissen Thema, so stellt Finanzenonline.org eine Hilfe dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ING-Rahmenkredit-Test

ING Diba Rahmenkredit Test, Erfahrungen und Konditionen

ERGO Zahnzusatzversicherung Test

ERGO Direkt Zahnzusatzversicherung Test, Erfahrungen und Konditionen